Newsletter Ehrenamt 2Newsletter Ehrenamt 2

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK

Verstärkung für Suchdienst und Kreisauskunftsbüro benötigt!

Das Deutsche Rote Kreuz ist vor allem für seine medizinische Kompetenz bekannt, aber auch darüber hinaus hilft es Menschen nach dem Maß der Not. Ein wichtiges Element seines Hilfeleistungssystems ist der Suchdienst, dessen Basis ehrenamtlich getragene DRK-Kreisauskunftsbüros (KAB) bilden. Das DRK in Mönchengladbach unterhält ein Kreisauskunftsbüro als eine aktive Gruppe freiwillig engagierter Menschen, die Menschen helfen möchte, die infolge eines größeren Schadensereignisses den Kontakt zu einer ihnen nahestehenden Person verloren haben.

Hierbei bedient sich das DRK der bundeseinheitlichen und vernetzten Software „XENIOS“, die einen schnellen und sicheren Datenaustausch und damit eine effiziente und überregionale Zusammenarbeit ermöglicht. In Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung die internetbasierte GSLnet (Großschadenslage-Netzwerk) Software entwickeln lassen, die zur Erfassung von Fakten einer polizeilichen bzw. nichtpolizeilichen Großschadenslage herangezogen wird. Personenbezogene Daten werden durch die Personenauskunftsstellen (PASt) der kommunalen, nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr erhoben und können Auskünfte an berechtigte Personen geben.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des KAB´s können mit der Besetzung der Personenauskunftsstellen (PASt) beauftragt werden. Alle KAB´ler erhalten eine Fachdienstausbildung sowie spezielle Ausbildungen und Einweisungen in die speziellen Computerprogramme zur Erfassung von Personaldaten. Darüber hinaus können sie auch an den entsprechenden Ausbildungsmodulen des Innenministeriums NRW teilnehmen.

Das KAB Mönchengladbach sucht engagierte Helferinnen und Helfer, die im KAB mitarbeiten wollen. Es werden auch Menschen gesucht, die sich um die Technik kümmern. Laptops müssen einsatzbereit gehalten werden und ständig einsatzbereit sein.

Interessierte Helferinnen und Helfer melden sich gerne über ihre Gemeinschaftsleiter beim derzeitigen Leiter des KAB´s (E-Mail: kab-leiter@drk-mg.com).