trauernde_kinder_header.jpg Foto: Jörg F. Müller/DRK e.V.
KindertrauergruppeKindertrauergruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Kindertrauergruppe

Kindertrauergruppe

Warum ist es so wichtig Kinder in ihrer Trauer zu begleiten?

Ansprechpartner

Frau
Conny Wolff

Tel: 02161 46862164
c.wolff(at)drk-mg.de

Hohenzollernstr. 214
41063 Mönchengladbach

Kinder, die einen nahen Angehörigen verloren haben, brauchen Unterstützung auf ihrem Trauerweg. Die Trauer von Kindern und die damit einhergehenden Verarbeitungsprozesse sind ohne Zweifel formend, manchmal sogar bestimmend, für die Folgeerfahrungen in der Jugend und im Erwachsenenalter. Uns alle begleiten unsere in der Kindheit erworbenen Konzepte, Bilder und Vorstellungen über den Tod und den Umgang mit Trauer auch noch als Erwachsene. Wir wollen den trauernden Kindern die Möglichkeit eröffnen, außerhalb von Familie und Schule ihren persönlichen Trauerweg zu finden.

Wenn Kinder dem Tod begegnen! 

Ein geliebtes Haustier stirbt, vom Tod eines entfernten Verwandten oder eines Nachbarn wird gesprochen, ein Großelternteil verstirbt oder der Tod trifft Menschen in unmittelbarer Nähe des Kindes: ein Elternteil, Geschwister, Freunde. Der erste Impuls vieler Erwachsener ist es, die Kinder vor der Begegnung mit dem Tod zu schützen. Doch wissen wir eigentlich: Sterben, Tod und Trauer gehören auch zum Leben und gerade Kinder sollten das erleben dürfen. Es liegt nur an uns, Kindern zuzutrauen die Trauer zu durchschmerzen. Denn zu häufig übersehen wir, dass auch Kinder aktiv Trauernde und Betroffene sind. Kinder brauchen dabei Unterstützung.

Die DRK Trauergruppe bietet:
  • lebenspraktische Hilfen für die Problembewältigung in den Bereichen Schule, Freizeit und insbesondere der Familie. 
  • den trauernden Kindern die Möglichkeit, nach einem Trauerfall eines nahen Angehörigen mit Unterstützung der Gruppe neue Perspektiven zu entwickeln. 
  • einen geschützten Freiraum, in dem keine gesellschaftlichen oder moralischen Erwartungen an das trauernde Kind gestellt werden. Hier kann jedes Kind seine Gefühle offen äußern, ohne eine Bewertung erfahren zu müssen. 
  • in der Begegnung mit anderen trauernden Kindern die Möglichkeit, sich selber besser zu verstehen und besser anzunehmen. 
Für wen ist diese Hilfestellung gedacht?

Die Gruppe richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren, die innerhalb ihrer Familie oder im nahen Umfeld einen Trauerfall erlebt haben. 

Was ist zu beachten?
  • Die Gruppe wird durch qualifizierte Fachkräfte begleitet. 
  • Die Treffen finden außerhalb der Schulferien nachmittags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im vierzehntägigen Rhythmus statt. 
  • Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Projekt finanziert sich ausschließlich über Spenden an das Deutsche Rote Kreuz Mönchengladbach
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Teilnahme nur nach einem Vorgespräch möglich ist. 

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.